Die richtigen Fragen an den Finanzberater stellen

Verbraucher zunehmend unsicher in finanziellen Fragen – Ganzheitliche Beratungsphilosophie und professionelle Finanzplanung sind durch nichts zu ersetzen – Worauf es bei der Suche nach dem richtigen Berater ankommt

Es ist ein Alarmsignal: Das Unwissen in Sachen Vermögensaufbau und Altersvorsorge nimmt offenbar zu. Laut einer aktuellen Studie der RWB Group zusammen mit dem Marktforschungsinstitut GfK, konnten knapp 23 der Befragten nicht beantworten, worin sie die größten Chancen für den Vermögensaufbau sehen.

Warum Frauen eine andere Ansprache für Finanzplanung benötigen

Moderne Frauen sind selbstbewusst, intelligent, vielseitig interessiert, und legen Wert auf Eigenständigkeit. Gleichzeitig steckt ein gewisses „Kümmer-Gen“ in ihnen, weshalb ihnen nicht nur das eigene Wohl, sondern auch das der ganzen Familie am Herzen liegt und sie sich dafür verantwortlich fühlen.

„Finanzen haben nicht nur etwas mit Zahlen und Rendite zu tun, sondern ganz stark auch mit Emotionen“ weiß Stefanie van Dawen, CFEP®, die sich als Inhaberin der „Familien-Strategieberatung“ auf genau diese ganzheitliche Betrachtungsweise spezialisiert hat. Als zertifizierte Finanzplanerin und Mediatorin stellt sie immer wieder fest, dass für Frauen andere Kriterien bei Finanzentscheidungen eine Rolle spielen als bei Männern.

Was die Bundestagswahl 2021 für die Finanzplanung bedeutet

Kontroverse Diskussion über die Zukunft der Alterssicherung – Parteien liegen auch beim Thema Steuern zum Teil weit auseinander – Wahlausgang kann gravierende Auswirkungen auf Anleger und Sparer haben

Wie soll die Altersvorsorge der Zukunft aussehen? Rechtzeitig vor der Bundestagswahl am 26. September bringen sich die politischen Parteien in Stellung und werben für ihre Konzepte – wenn sie denn konkret überhaupt eins haben. Zwar will die Mehrheit der Parteien die umlagefinanzierte gesetzliche Rente stärken. Doch ansonsten unterscheiden sich die Vorhaben zum Teil gravierend.

Warum erfolgreiche Geldanlage immer mit der Vermögensstruktur beginnt

Eine durchdachte und frühzeitige Finanzplanung ist die Grundlage eines finanziell sorgenfreien Lebens – Voraussetzung dafür ist aber eine professionelle Vermögensstrukturberatung – Kunden sollten diese von ihrem Anlageberater oder Finanzplaner einfordern

Es ist zunächst einmal eine gute Nachricht: Die Zahl der Aktionäre steigt. Laut dem Deutschen Aktieninstitut DAI waren es Ende 2020 12,4 Millionen und damit 2,7 Millionen mehr als ein Jahr zuvor. Damit ist inzwischen jeder sechste Bundesbürger entweder direkt oder indirekt über Fonds oder Exchange Traded Funds (ETFs) Anteilseigner an börsennotierten Unternehmen. In Zeiten, in denen es keine oder kaum noch Zinsen auf dem Sparbuch und bei anderen Zinsanlagen gibt, ist das eine sehr positive Entwicklung. Schließlich entgingen deutschen Sparern, so Berechnungen der DZ Bank, zwischen 2010 und 2020 rund 732 Milliarden Euro, weil sie insgesamt rund 40 Prozent ihres Vermögens in Bankeinlagen geparkt haben.

Frauen interessieren sich für ihre Finanzen, aber anders als Männer!

„Frauen investieren seltener als Männer“, „Frauen sind weniger risikobereit“, „Frauen wünschen sich andere Finanzprodukte“… in den letzten Jahren mehren sich Studien unterschiedlichster Auftraggeber und Zielgruppen, die allesamt zu mehr oder weniger den gleichen, zuvor aufgeführten Ergebnissen kommen.

„Der positive Effekt dieser Studien ist auf jeden Fall, dass das Thema Frauen und Geldanlagen bzw. Frauen als Investorinnen immer größere Aufmerksamkeit erhält und hier deutlich mehr Problembewusstsein entstanden ist – auf Seiten der Finanzbranche, der Medien und auch bei vielen Frauen“, sagt Lisa Hassenzahl, CFP®, Geschäftsführerin der Her Family Office GmbH und Vorstandsmitglied im Financial Planning Standards Board Deutschland. „Und natürlich wird deutlich, dass wir noch viel Raum für Verbesserung haben“.

EFPA Europe ernennt neues Führungsteam – Zahl der EFA-Professionals steigt auch in Deutschland

Die Mitgliederversammlung des europäischen Berufsverbandes für Finanzberater und -planer, die European Financial Planning Association (EFPA), hat ein neues Führungsteam gewählt. Fast alle Vorstandsmitglieder standen für eine Wiederwahl zur Verfügung und wurden einstimmig für die nächste Wahlperiode von 3 Jahren bestätigt.

Wissenschaftspreis 2021: FPSB Deutschland zeichnet exzellente wissenschaftliche Arbeiten im Bereich Finanzplanung aus

Zum fünften Mal vergibt der FPSB Deutschland den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Wissenschaftspreis – Arbeiten liefern neue Einblicke und Erkenntnisse im Bereich der kapitalgedeckten Altersvorsorgesysteme und den Erwartungen der Generation Y an die Vermögensberatung

Den gewohnten Lebensstandard im Ruhestand nicht aufrechterhalten zu können und Altersarmut werden künftig bei zunehmend größeren Teilen der Bevölkerung zu einer immer drängenderen Herausforderung. „Aus diesem Grund ist es wichtig, die Menschen hierzulande auch nach dem neuesten Stand der wissenschaftlichen Forschung im Bereich der Finanzplanung beraten zu können“, macht Professor Dr. Rolf Tilmes, Vorstandsvorsitzender des Financial Planning Standards Board Deutschland (FPSB Deutschland), klar. Der Verband der Finanzplaner hat deshalb 2016 den Wissenschaftspreis ins Leben gerufen. Damit werden jährlich herausragende wissenschaftliche Arbeiten, die auf die Verbesserung und Optimierung der Methodik der Finanzplanung abzielen, ausgezeichnet.

Finanzplaner-Community wächst: FPSB Deutschland begrüßt neue Professionals

Zertifikate gelten als wichtiges Gütesiegel für qualitativ hochwertige Finanzplanung – Besonders große Nachfrage nach neuer Zertifizierung im Bereich Generationenmanagement

Ob aus Privatbank, Sparkasse, Volksbank oder privater Anlage- und Finanzberatung – auch in diesem Jahr haben sich viele Frauen und Männer dazu entschlossen, eine weitere Stufe in ihrer beruflichen Qualifikation zu nehmen: eine Zertifizierung des Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. (FPSB Deutschland). Sie signalisiert dem Anleger den qualitativ besten Ausbildungsabschluss, den es hierzulande gibt.

Prof. Tilmes führt den FPSB Deutschland weiter an

Mitgliederversammlung des FPSB Deutschland bestätigt Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr. Rolf Tilmes im Amt – Erfolgreiche Wiederwahl auch bei zwei weiteren Vorstandsposten – Lisa Hassenzahl neu dabei

Der Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. setzt auf Kontinuität: Im Rahmen der Mitgliederversammlung des FPSB Deutschland vom Freitag, den 18. Juni 2021 wurde Prof. Dr. Rolf Tilmes in seinem Amt des Vorstandsvorsitzenden für drei weitere Jahre bestätigt. Die Mitglieder honorierten damit seinen engagierten Einsatz für die Belange des FPSB Deutschland.

Finanzspritze für die Immobilie: Welche Fallstricke bei der Schwiegereltern-Schenkung lauern

Bundesgerichtshof stellt Umgang mit Geldgeschenken der Schwiegereltern nach einer Trennung klar – Rückforderungsanspruch abhängig von verschiedenen Kriterien – FPSB gibt Praxistipps

Am Anfang ist noch alles eitel Sonnenschein: Das junge Paar ist verliebt, heiratet und plant, ein Haus zu bauen oder eine Immobilie zu kaufen. Und weil das Eigenkapital dafür nicht ausreicht, greifen die Eltern dem jungen Glück finanziell großzügig unter die Arme. Was dann folgt, ist hierzulande keine Seltenheit. Es kommt zum Bruch, das Ehepaar trennt sich, die Immobilie wird entweder verkauft oder wandert in den Besitz eines der Eheleute. So weit, so – angesichts einer Scheidungsrate hierzulande von rund 40 Prozent – normal.

Seite 1 von 22